Montag, 15. September 2008

Vorbereitung auf erntelose Zeit beginnt

Nachdem der Sommer relativ abrupt zu Ende gegangen ist, bis auf 2 Tomatenpflanzen alle gerodet wurden und im Hochbeet neben einigen Salaten nur noch Karotten und Zwiebeln wachsen, frage ich mich, wie ich die nun gewonnene Freizeit sinnvoll nutzen könnte. Über den Sommer haben sich einige Arbeiten im und am Haus angehäuft, die ich gekonnt immer wieder hinausgezögert habe. In einer Phase des "Hinauszögerns" habe ich letzte Woche einen Dörrautomaten im Internet gekauft. Wie bin ich bisher nur ohne ausgekommen? Gerade bei den Chilis stellt dieser Automat eine Bereicherung dar. Doch nicht nur Chilis lassen sich dörren - auch Äpfel, Bananen, Kiwis, Ananas,....

Eine andere Beschäftigung stellt das Online-Spiel "Wurzelimperium" dar. Dabei geht es darum, verschiedene Arten von Gemüse (auch Tomaten!) anzubauen, zu verkaufen,.... Habe ich mir mal etwas angesehen, ist ganz witzig für so nebenbei. Ich bin übrigens auf Server 8.
Es hilft aber alles nichts. Die Arbeit im Haus steht an. Krampfhaft Ablenkungen zu Suchen ist dabei auch nicht hilfreich. Es muß ja gemacht werden. So, und nun fange ich damit an!

Kommentare:

  1. Tja, so ein Dörrautomat reizt mich auch schon die längste Zeit. Werde heuer die Chilis aber nicht trocknen, sondern zum ersten Mal in Olivenöl einlegen. Mal sehen, ob der "fünffärbige Chinesische" an Schärfe verliert.

    Btw, auch ich bin schon länger im Wurzelimperium unterwegs. Man könnte fast sagen, dass ich schon ein Zwerg mit langem Bart bin, oder besser gesagt ein Kirschkernspucker... ;)

    AntwortenLöschen
  2. Dann hast du es ja schon weit gebracht. ;-) Bin noch Kartoffelschäler :D

    AntwortenLöschen