Dienstag, 25. August 2009

Ernte.Dank.


Früh setzten heuer die Trombetta und der Feigenblattkürbis jeweils eine schöne Frucht an. Das nasse Wetter hatte vielen Blüten massiv zugesetzt und die bereits angesetzten jungen Trieblinge massenweise abfallen lassen. Aber die zwei haben allen Widernissen entgegengehalten und wurden nun unter entsprechender Würdigung der Familie und abgeerntet (sogar die kleine Cousine war zu Besuch).

Der Trombetta bringt immerhin mehr als 3,5 Kilogramm auf die Waage, der Feigenblattkürbis knappe 2,8 Kilogramm.
Was beide auszeichnet, nach Meinung der Experten, ist der Umstand, dass die Früchte im kühlen trockenen Keller sehr lange haltbar sind. Dies insbesondere auf den Feigenblattkürbis gemünzt, der auch tatsächlich bereits dorthin gewandert ist.
Was den Trombetta anbelangt, so wurde der freche Vorderspitz bereits zu einer guten Kürbiscremesuppe verarbeitet. Verfeinert stets mit frischen Kräutern und Kürbiskernöl.
Auf dem weiteren Plan stehen Kürbisrisotto, Kürbisgnocchi und Kürbisschnitzerl. Weitere Ideen sind hier gerne willkommen.

Nun soll die Ernte den mittlerweile nachstoßenden Früchten mehr Nahrung zukommen zu lassen. Immerhin sitzen am Trombetta bereits 2 Nachfolger, deren abenteuerliche Windungen schon zweimal den Maschendrahtzaun durchstoßen haben. Eine schwierige Ernte steht bevor.
Als willkommene Ergänzung nach dem Kürbis gibts freilich nun verstärkt die guten Tomaten, die im Topf stehend, von allen Krankheiten bislang verschont blieben. Zwischenzeitlicher Favorit sind die White Current, die aber erntemäßig schmal ausfallen.
LG vom Nordmann.

Kommentare:

  1. Trombetta - ein "merk"würdiger Kürbis! Könnte ein Kürbis für nächstes Jahr werden.
    Meine Kürbisernte ist ja im Vergleich zu eurer sehr bescheiden. Habe versehentlich heuer nur eine Butternut-Pflanze angebaut.

    AntwortenLöschen
  2. Butternut blieb bei mir noch unerwähnt, den kleinen könnt ich wohl auch schon runtergeben (hat ca. 1 Kilo).

    Weiters wieder den Hokkaido angebaut, aber der bleibt wie vergangenes Jahr die große Enttäuschung: Dieses Jahr blüht er nur, setzt dann aber keine Früchte an, die nicht abfallen würden. Letztjährige Ernte: 0,8 Kilo aufgeteilt auf 2 Früchte. LG Nordmann.

    AntwortenLöschen