Samstag, 20. Juni 2009

Optimierte Arbeitsschritte

Ein Nutzgarten verlangt einen gewissen Arbeitsaufwand um optmale Resultate zu errreichen. Einiges habe ich heuer unternommen, um diesen Arbeitsaufwand bei gleichbleibender Qualität zu senken, und Arbeitsschritte zu optimieren.

  • Das schwarze Mulchvlies speichert Wasser und Wärme. Gleichzeitig unterdrückt sie das Unkraut - zwar nicht 100%ig, aber es sprießt deutlich weniger als ohne Vlies.
  • Bewässerung: Die Tomatenpflanzen stehen seit Anfang Mai in den Zelten. Gegossen habe ich sie bisher vielleicht 4x. Meine Theorie, dass sie bei Trockenheit verstärkt Wurzeln bilden scheint sich zu bestätigen. Die Wurzeln wachsen unter dem Zelt durch und holen sich das Wasser von außen. Vermute ich mal. ;-)
  • Die Bewässerung wollte ich heuer mittels Perlschlauch durchfühen, der unter dem Mulchvlies verlegt wurde/wird. Hat sich nicht besonders bewährt. Die Wasserabgabe ist zu unregelmäßig.
  • Wege kurz halten: In jedem Zelt eine Packung Pflanzbinder deponiert spare ich mir bei jedem Besuch den Weg von Zelt zur Gartenhütte.
Den Tomaten scheint es zu gefallen. Vor allem die gelbe Dattelwein dankt es mit reichlich Blüten. Mal sehen ob daraus auch Früchte entstehen.

-stefan

Kommentare:

  1. In Deinem Garten hält ja schon die volle Logistik ein. Aber es stimmt: Mit ein bisschen Strategie kann man sich doch einiges an Arbeit sparen :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin auch immer auf der Suche nach Optimierungsmöglichkeiten, damit die Gartenarbeit noch lange Spaß macht. Mulchvlies ist im Gewächshaus sicher gut, da sieht man's nicht so. Aber im Gemüsegarten, Gewächshaus habe ich ja nicht, finde ich den Anblick einfach nur schrecklich. Da nutze ich alles, was so anfällt, als Mulch. Das unterdrückt natürlich das Un-, äh, Beikraut nicht ganz so wie das eine Folie tut.
    Ansonsten bin ich schon auf weitere deiner Optimierungstipps gespannt!
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  3. Zwar noch keine Früchte, aber eine Wahnsinnsanzahl an Blüten! Wow! Was für eine Pflanze... Ist das das Ergebnis vom Ausgeizen?

    AntwortenLöschen
  4. Irgendwie kommt mir die Dauer der Blüte bei der gelben Dattelwein eindeutig zu lange vor. Habe den Eindruck, dass sie schon seit 3 Wochen durchgehend blüht.

    AntwortenLöschen