Freitag, 19. Juni 2009

Jetzt geht's aber wirklich los!


Noch immer sitze ich da uns summe ein wenig "... du bist nicht allein ..." und habe einen genussvollen Grinser im Gesicht und schon alleine an den Gedanken an den gestrigen Abend läuft mir schon wieder das Wasser im Munde zusammen.

Bin gestern mit der Family noch kurz entschlossen - nachdem ab heute das Wochenende ziemlich verregnet angekündigt wurde - in den Garten gegondelt um die notwendigen Pflegearbeiten inkl. Rasenschnitt zu machen. Und war von der Entwicklung der Tomatenpflanzen überwältigt. Das zunächst feuchte und nun wirklich angenehm sonnige Wetter hat ihnen dermaßen gutgetan, dass sie alle kräftig gewachsen sind und die Früchte prächtigst weiterentwickelt haben:

- Die Gelbe Johannisbeere hatte gestern 5 reife Früchtchen parat. Ab sofort sollte die Versorgung mit "Guzzis" hier nicht mehr abreissen.
- Die White Current ebenso mit einer Fruchtreife.

- Die Goldita kommt am Wochenende / gegen Wochenmitte abhängig von der Witterung...

Auch bei den übrigen Pflanzen waren nun tolle Entwicklungen feststellbar: Neben den anspruchslosen Kohlrabis, haben mich gestern die Erbsen begeistert. Eine tolle Pflanze: elegant, zierlich, ertragreich.

Ich habe Freude! LG vom Nordmann

Kommentare:

  1. Wahnsinn! Von reifen Früchten bin ich noch meilenweit entfernt.
    Du hast doch bestimmt irgendeinen Trick angewendet, den du uns hier verheimlichst, oder? ;-) Irgendetwas dem Brennessselsud beigemischt?

    AntwortenLöschen
  2. Gibts ja nicht...

    Bei mir haben sie sich angenehm warmen Büro schon super entwickelt. Der Platz in der Morgensonne dürfte ihnen gut getan haben. Ansonsten haben die Pflanzen nun im Freien Morgen- und Abendsonne. So ca. ab Mittag bis 18 Uhr ist es aber sehr schattig...

    Der Brennnesselsud war von den "jungen" Nesseln... ;)

    AntwortenLöschen
  3. Alles Gute zum Geburtstag, lieber Nordmann!

    AntwortenLöschen
  4. Toll, reife Tomaten konnte ich in diesem Jahr noch nicht sichten, das dauert noch ein Weilchen - bei dem Wetter, das grad über uns gekommen ist, wohl sogar noch ein längeres Weilchen.
    Aber deine Erbsenfreude teile ich - ich komme mit der Ernte und dem Einfrieren kaum hinterher. So gut wie in diesem Jahr war die Erbsenernte noch nie.
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen